0 Kommentare

April 15, 2021

Lasea ist ein pflanzliches Arzneimittel, welches Menschen dabei helfen soll, Angstgefühle, innere Unruhe und Schlafstörungen zu lindern.

Die Einnahme dieser Weichkapseln, die aus einem hoch konzentrierten Lavendelöl-Wirkstoff hergestellt werden, ist nicht nur unkompliziert, sie lässt sich auch gut in den Tagesablauf integrieren.

Die spürbare Wirkung soll laut Hersteller bereits innerhalb weniger Tage eintreten.

Dennoch ist das Befolgen der vorgeschriebenen Anwendung und Lasea Dosierung wichtig. Deswegen erfährst Du in diesem Artikel alles, was Du zur korrekten Einnahme und Dosierung von Lasea berücksichtigen solltest.

Kurz und knapp: Die empfohlene Dosierung ist eine Kapsel pro Tag, idealerweise vor dem Frühstück oder einer anderen Mahlzeit mit einem Glas Wasser eingenommen. Von einer Einnahme zu spät abends ist abzuraten, da es sonst zum Aufstoßen des Lavendelöls in der Nacht kommen kann.

Interessiert es Dich, wie Lasea bei mir gewirkt hat? Dann lies hier meinen Lasea-Erfahrungsbericht.

Was es bei der Anwendung und Dosierung von Lasea zu beachten gibt

Das Lavendelöst ist zur besseren Einnahme und Dosierung in Weichkapseln "gepackt".

Darreichungsform

Die Darreichungsform von Lasea geschieht in Form von Weichkapseln. Somit werden die darin enthaltenden Inhaltsstoffe bestmöglich geschützt.

Bei der Packungsgröße wird unterschieden zwischen 14 (PZN: 5489603), 28 und 56 enthaltenen Weichkapseln. Ich empfehle allerdings bei der ersten Anwendung , die kleinste Packungsgröße zu erwerben. Denn bei möglichen Nebenwirkungen ist es schwierig, dem Händler eine angefangene Packung zurückzugeben.

Es gibt leider keine Lasea-Tropfen zur Einnahme.

Stillen und Co: Wann ist das Medikament kontraindiziert?

Das pflanzliche Arzneimittel Lasea der Dr. Schwabe GmbH sollte nur von Erwachsenen ab 18 Jahren eingenommen werden. Es liegen zur sicheren Anwendung von Lasea Kapseln bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren keine medizinischen Studien vor, so dass Lasea für Kinder und Heranwachsende nicht vorgesehen ist.

Du solltest dieses Arzneimittel ebenfalls vermeiden, wenn Du an einer Leberfunktionsstörung leidest oder allergisch auf Lavendelöl oder einem anderen Inhaltsstoff von Lasea reagierst.

Die Anwendung von Lasea sollte auch während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht vorgenommen werden, da es in diesen Perioden keine erfassten Daten zu möglichen Nebenwirkungen gibt. Sollte die Anwendung während der Stillzeit dennoch in Frage kommen, ist womöglich ein Abstillen ratsam.

Einnahme von Lasea

Das Unternehmen Dr. Willmar Schwabe GmbH empfiehlt, die Einnahme von Lasea Weichkapseln mit einem Glas Wasser vorzunehmen, da es nach der Einnahme der Kapsel eventuell zum Aufstoßen kommen kann.

Wie einnehmen?

Die Lasea Weichkapsel sollte unzerkaut eingenommen werden. Es ist wichtig, diese entweder im Liegen oder Sitzen einzunehmen. So kann verhindert werden, dass das eingenommene Medikament an der Speiseröhre kleben bleibt.

Dosierung von Lasea

Wieviel Lasea am Tag - und wie oft am Tag?

Du brauchst lediglich 1 Kapsel (entsprechend 80 mg Lavendelöl) 1- mal täglich einzunehmen. Das ist die empfohlene Standard-Dosierung.

Spürst Du im Laufe von 14 Tagen keine Verbesserung deiner Unruhezustände bzw. Angstgefühle, kannst Du auch die Dosierung erhöhen: Und zwar die doppelte Dosis, sprich 2-mal täglich Lasea Kapseln einnehmen, um die gewünschte Wirkung zu erfahren.

Solltest du die Anwendung von Lasea an einem Tag vergessen haben, dann setze die Einnahme am nächsten Tag wie gewohnt fort.

Wann einnehmen?

Der Zeitpunkt der Einnahme ist individuell wählbar, allerdings hat sich eine Anwendung vor einer Mahlzeit oder dem Zubettgehen bewährt.

Sollte das Ablaufdatum der Medikamente überschritten sein, wird dringlich von der Einnahme abgeraten.

Wie lange nehmen? - Keine Angst vor Lasea Abhängigkeit

Du kannst Lasea Weichkapseln über einen längeren Zeitabschnitt hinweg einnehmen. Erfahrungen bei Langzeiteinnahmen zeigen, dass es weder zu einer Abhängigkeit von Lasea noch zu einer Abmilderung der Wirksamkeit führt.

Lasea Überdosis

Die Dosierung Lasea Weichkapseln solltest Du unter keinen Umständen auf mehr als die zweifache empfohlene Dosis erhöhen.

Wenn Du eine größere Menge von Lasea in Form einer Überdosierung genommen haben solltest, treten möglicherweise die auf der Packungsbeilage genannten Nebenwirkungen wie Verdauungsbeschwerden (Aufstoßen oder Übelkeit), allergische Reaktionen der Haut und/ oder Krampfanfälle auf.

Benachrichtige am besten deinen Arzt oder Apotheker, damit dieser über notwendige Schritte entscheiden kann. Sowohl Alkohol als auch Milch sollten nach einer Überdosis vermieden werden, denn diese könnten die Aufnahme des Wirkstoffes im Blutkreislauf zusätzlich fördern.

Wirkung von Lasea

Der beruhigende und angstlösende Effekt von Lasea sollte sich innerhalb 14 Tagen einstellen.

Das Lavendelöl, welches im pflanzlichen Präparat enthalten ist, hilft die innere Unruhe und Angstgefühle zu lösen. Außerdem hilft das natürliche Arzneimittel Lasea dabei, Schlafstörungen zu verbessern.

Wie wirkt Lavendelöl auf die Psyche?

Das Heilkraut enthält entzündungshemmende, krampflösende und beruhigende Wirkstoffe.

Linalool und Linalylacetat, die Hauptwirkstoffe des Lavendelöls, docken an die Calciumkanäle im Gehirn an und halten somit den Verlauf der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin an.

Bei Menschen mit starken Verstimmungen sind die genannten Kanäle zu weit geöffnet. Man kann sich den Wirkstoff Lavendel also wie eine Art Bremse vorstellen, die den aufwühlenden Botenstoffen den Weg blockiert. Es verschwinden nicht nur Angstgefühle und innerer Unruhe. Auch bei schweren psychischen Krankheiten oder Leiden wie Traumata kann Lavendel heilsam sein.

Wie lange dauert es bis Lasea wirkt?

Die pharmakologische Wirkung von Lasea Weichkapseln soll laut Hersteller der Dr. Schwabe GmbH bereits nach der ersten Einnahme eintreten.

Zwar bestätigen Erfahrungen von Lasea- Anwendern ebenfalls einen schnell spürbaren Effekt.

Dennoch solltest Du eher mit 2 Wochen rechnen, bis die volle Wirkung eintritt und du eine Besserung von innerer Unruhe und Ängsten spürst. Auch die positive Wirkung auf den Schlaf kann so lange auf sich warten lassen.

Nebenwirkungen von Lasea

Eine der häufigsten Nebenwirkungen von Lasea ist das "Aufstoßen müssen". Deswegen sollte die Einnahme von Lasea nicht zu spät am Abend und am besten vor einer Mahlzeit stattfinden.

Es können folgende Nebenwirkungen als Folge der Lasea Einnahme auftreten:

  • Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit und Aufstoßen)
  • allergische Hautreaktionen
  • Schwellungen
  • Atemwegsbeschwerden
  • und Kreislaufbeschwerden.

Hierbei ist zu beachten, dass Nebenwirkungen berücksichtigt werden, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten vorkommen. Genauere Infos findest Du im Beipackzettel von Lasea.

Lesetipp: Erfahrungen mit Lasea bei Angst

Aluminiumsalze

Es gibt allerdings einen Inhaltsstoff im Arzneimittel Lasea, der von vielen als negativ für die Gesundheit betrachtet wird. Es handelt sich dabei um das Aluminiumsalz. Aluminiumsalze stehen unter Verdacht, bei einer längeren Einnahme krebserregend zu sein.

Der Zusammenhang zwischen diesem Metall und der Krankheit ist allerdings noch nicht eindeutig wissenschaftlich bewiesen worden.

Wechselwirkungen

Sofern Du mehrere Arzneimittel zeitgleich anwendest, kann es zu Wechselwirkungen zwischen diesen kommen. Die Verträglichkeit und Wirkungen der in den Medikamenten enthaltenen Bestandteile könnten demnach verändert und negativ beeinflusst werden.

Es gilt die Regel: Je mehr Mittel Du einnimmst, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit einer Wechselwirkung. Es ist daher ratsam, sich eine Liste mit all seinen eingenommenen Arzneimitteln zu erstellen und diese beim Arzt oder Apotheker prüfen zu lassen. Diese Liste kann dann entsprechend analysiert werden.

Bei der gleichzeitigen Verwendung von Lasea und der Anti-Babypille ist beispielsweise keine gegenseitige Beeinflussung bekannt und kann daher ohne Bedenken eingenommen werden.

Kann man Lasea mit Antidepressiva nehmen?

Da es so viele unterschiedliche Antidepressiva gibt, kann man diese Frage nicht pauschal beantworten. Am besten Du lässt Dich hier von deinem Arzt oder Apotheker beraten. In den meisten Fällen wird Lasea von Patienten aber eher als Alternative zu Antidepressiva eingenommen, um innere Unruhe, Ängste und Panik zu bekämpfen.

Zusätzliche Informationen zu Lasea

Das pflanzliche Arzneimittel Lasea wird aus einem speziellen Lavendelöl, dem hoch konzentrierten Arzneilavendelöl hergestellt. Die botanische Titulierung lautet Lavandula angustifolia Mill. Dieser besondere Wirkstoff wird zur Behandlung von inneren Unruhezuständen bei ängstlicher Verstimmung eingesetzt.

1 Weichkapsel enthält demnach 80 mg Lavendelöl als Wirkstoffen. Zu den sonstigen Inhaltsstoffen zählen laut Beipackzettel:

  • Gelatinepolysuccinat;
  • Glycerol 85 %;
  • raffiniertes Rapsöl;
  • Sorbitol;
  • Carminsäure, Aluminiumsalz (E 120);
  • Patentblau V, Aluminiumsalz (E 131);
  • Titandioxid (E 171).

Lasea kaufen

Solltest Du also vorhaben, diese Weichkapseln einzunehmen, bekommst Du diese bei deinem Apotheker oder in zuständigen Online-Shops.

Wird Lasea von der Krankenkasse übernommen?

Sie sind nicht verschreibungspflichtig und werden daher in der Regel nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Es gibt allerdings Ausnahmefälle. Einige Krankenkassen erstatten einen bestimmten festgelegten Betrag pflanzlicher Arzneimittel, wenn dieses Medikament vom Arzt oder Apotheker empfohlen wurde.

Es gibt private Krankenkassen, die die ganzheitlichen Kosten übernehmen, sobald ein entsprechendes Rezept vorliegt. Es lohnt sich also bei seiner zuständigen Krankenkasse nachzufragen.

Fazit

Nach Angaben der vom Hersteller Dr. Willmar Schwabe GmbH empfohlenen Dosierung solltest Du einmal täglich eine unzerkaute Lasea Kapsel mit reichlich Flüssigkeit zu dir nehmen, um deine Ängste und innere Unruhe anzugehen. Du kannst den Zeitpunkt dafür frei wählen, jedoch wird die Einnahme am Abend vor dem Zubettgehen empfohlen.

Der Wirkungseintritt - also die Besserung deiner Symptome in Form von Angstgefühlen, Unruhezuständen und Schlafstörungen - kann bereits nach wenigen Tagen eintreten. So dass ein ängstliche Gedanken und Sorgen abnahmen und ein erholsamer Schlaf wieder möglich wird.

Da es kein Abhängigkeitsrisiko bei Langzeiteinnahmen gibt, führt das Arzneimittel Lasea nicht zur Gewöhnung. Dennoch sollte nach 2 Wochen eine Zwischenbilanz des körperlichen Befindens gezogen werden. Ist keine spürbare Wirksamkeit erkennbar, sollte ein Arzt aufgesucht werden, welcher die Behandlung bzw. Therapie gegebenenfalls abändert.

Trotz der erhaltenen Informationen solltest Du dir zusätzlich die Fachinformation auf der Packungsbeilage durchlesen. So erhältst du noch einmal alle relevanten Informationen auf einen Blick.

Selbstmordgedanken?

Falls du akut Hilfe brauchst: Anlaufstellen wie die Telefonseelsorge (0800 - 111 0 111 oder 0800 - 111 0 222) sind rund um die Uhr für dich erreichbar.

Weitere Hilfsangebote findest du hier: https://www.suizidprophylaxe.de/hilfsangebote/hilfsangebote/

Über den Author

Andreas

Ich bin Andreas, Gründer und Hauptblogger von "Mein Weg aus der Angst". Ich lebe mit Frau, Tochter und Hund in der Pfalz. Mehr Infos über mich kannst du hier nachlesen.

Fragen oder Bemerkungen? Dann schreib' einen Kommentar...

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Meine Geschichte

Du möchtest erfahren, was mir am besten geholfen hat?

Dann lies hier meine Geschichte ...

>